Netzwerkplanung: passgenaue Industrienetzwerke für Ihre Anlagen

Zuverlässig. Leistungsstark.
Bereit für die Anforderungen der Zukunft.

Starke Netzwerke als Grundlage der industriellen Digitalisierung

Ob reibungsloser Anlagenbetrieb oder Vernetzung von mehreren Anlagenetzwerken bzw. Netzwerkebenen (OT / IIT / IT) – Ihr Netzwerk bildet die Grundlage für jede (Daten-)Kommunikation.
Doch worauf kommt es bei der Planung eines stabilen Industrienetzwerks an?

Ob Neu- oder Bestandsanlage: Jedes Netzwerk ist anders

Trotz grundlegender, gemeinsamer Eigenschaften und Funktionen unterscheiden sich Netzwerke aufgrund der individuellen Anforderungen vor Ort. Aus diesem Grund müssen Netzwerklösungen "von der Stange" an die jeweiligen Applikationen und Rahmenbedingungen angepasst werden, um zuverlässig und leistungsfähig arbeiten zu können.

Als Spezialist für industrielle Kommunikationsnetzwerke unterstützen wir Anlagenerrichter und -Betreiber bei der Planung, Inbetriebnahme und dem Betrieb moderner Industrienetzwerke. Neben der Entwicklung maßgeschneiderter Netzwerklösungen für Neuanlagen bieten wir die Prüfung und Optimierung bestehender Anlagennetzwerke an.

Unabhängige Netzwerkplanung für Industrie & Maschinenbau


Bis vor einigen Jahren wurden insbesondere industrielle Anlagennetzwerke voneinander getrennt betrieben (vgl. homogene Netzwerke). Aufgrund zunehmender Vernetzung und moderner Monitoringlösungen ist diese Trennung nur in Ausnahmefällen aufrechtzuerhalten. Die meisten aktuellen Industrienetzwerke sind daher heterogene bzw. konvergente Netzwerke. Diese Vernetzung moderner Industrienetzwerke stellt Planer und Betreiber vor neue Herausforderungen.

Kriterien für Netzwerk und -Komponenten ändern sich

Die Komplexität der Netzwerke und derer Anforderungen spiegelt sich bereits in der grundlegenden Planung von Leitungswegen, Industrie-Switches und anderen Netzwerkkomponenten wider. Vorbei sind die Zeiten in denen man Netzwerkkomponenten einfach vom gleichen Hersteller wie der verwendeten SPS verbauen kann. Die Auswahl der richtigen Netzwerkinfrastrukturkomponenten richtet sich künftig vorrangig nach den Anforderungen an das Teil- und Gesamtnetzwerk.

Gezielte Netzwerkplanung statt teure Überdimensionierung

Neben der Planung hochverfügbarer Industrienetzwerke spielt die Wirtschaftlichkeit der Netzwerke in jeder Phase eine große Rolle. Wo großzügige Überdimensionierung in der Netzwerkplanung Zeit spart, machen Materialkosten und Mehraufwände in der Instandhaltung diese Ersparnis mehrfach zunichte. Aus diesem Grund sind wir darauf spezialisiert industrielle Netzwerke passgenau auf die tatsächlichen Anforderungen vor Ort anzupassen.

Unser Leistungsportfolio rund um industrielle Netzwerkplanung

Beratung und Konzeption

Wir sind Ihr Netzwerkprofi. Ob Beratung oder Umsetzung Ihres zukunftsfähigen Industrienetzwerks: Unser Expertenteam unterstützt Sie von der Planung, über die Auswahl geeigneter Komponenten bis hin zur finalen Umsetzung Ihres Anlagenetzwerks.
»Mehr erfahren

Weiterbildung / Workshop zur Netzwerkplanung

Netzwerke trennen? Auf Gigabit aufrüsten? Worauf bei der Anlagenvernetzung achten? In unserem Netzwerkplanung-Workshop vermitteln wir essenzielles Expertenwissen für den optimalen Netzwerkaufbau im industriellen Umfeld.
»Mehr erfahren

Netzwerk-Planungssoftware PROnetplan

Die Entwurfssoftware zur einfachen Vorplanung von industriellen Netzwerken. Ermitteln Sie die ideale Grundstruktur Ihres nächsten Netzwerks unter Berücksichtigung wesentlicher Einflüsse, wie Netzlast, Linientiefe, Leitungslängen u. v. m..
»Mehr erfahren

PROmesh – Industrial Switches mit Diagnose

Switches gehören zu den wichtigsten Faktoren für ein performantes Netzwerk. Durch unsere diagnosefähigen managed Switches profitieren Sie von zusätzlichen Features für die Knotenpunkte der netzwerkbasierten Datenkommunikation.
»Mehr erfahren

Grundlagenschulungen für Ihr Industrienetzwerk

Welche Faktoren beeinflussen die Verfügbarkeit meiner Industrieanlage noch? Erfahren Sie mehr über die technischen Grundlagen Ihrer Kommunikationsnetzwerke im Rahmen unserer Schulungsangebote – von PROFINET bis Potenzialausgleich.
»Mehr erfahren

Ihr Weg zum optimalen Netzwerk


1 – Der Startschuss

Anlagenprojekte enthalten i. d. R. eine grundlegende Planung der einzelnen Anlage und des darin enthaltenen Netzwerks. (IST)

2 – Der Integrationsbedarf
Das Anlagenkonzept und anliegende Netzwerke werden durch uns geprüft. Die gesamt-erforderliche Netzwerk-Performance wird ermittelt. (SOLL)

3 – Die Konzeptanalyse
Basierend auf IST- und SOLL-Zustand prüfen wir das bestehende Netzwerk-Konzept und verwendete Netzwerk-Komponenten auf deren Eignung.

4 – Die Netzwerkplanung
Anhand aller relevanten Anforderungen werden Netzwerk-Struktur und -Komponenten, wie Switches, aufeinander abgestimmt.

5 – Die Realisierung
Abschließend begleiten unsere Experten die Umsetzung beratend oder unterstützen die Abnahme und Inbetriebnahme messtechnisch.

Kriterien der Netzwerkplanung (Auszug)

Netzwerkspezifische Kriterien

  • Netzwerkauslastung (zyklisch / azyklisch)
  • Lastverhältnis (Broad- / Multicast)
  • Linientiefe
  • Aktive Geräte im Netzwerk
  • Freie Ports
  • Kabel-/Leitungslänge
  • Potenzialausgleich / EMV-Festigkeit

Applikationsspezifische Kriterien

  • Broadcastverhalten
  • Zykluszeiten
  • Jitter (Abweichung v. Aktualisierungszeit)

Sonstige Planungskriterien

  • Spezielle Umwelteinflüsse (IP-Schutzklassen)

 

Kurz und knapp:
Vorteile der Netzwerkplanung (je Anwendergruppe)

Maschinen- / Anlagenbauer (Elektrokonstruktion)

Stabile, kosteneffiziente Netzwerke schaffen

Herausforderungen

  • Moderne, digitalisierte Anlagen konstruieren
  • Hoher Kostendruck (Wettbewerb + Kunden)

Vorteile der Netzwerkplanung

  • Vereinfachte Inbetriebnahme (Kosten ↓)
  • Geringere Service-Aufwände (Kosten ↓)
    bereits während Gewährleistung
  • Stärkere Netzwerk-Infrastruktur
    (meist preisneutral möglich)

Anlagenbetreiber (Instandhaltung / Verfügbarkeit)

Netzwerke als Basis höchster Verfügbarkeit

Herausforderungen

  • Langfristige Wirtschaftlichkeit
  • Anlagenverfügbarkeit maximieren

Vorteile der Netzwerkplanung

  • Grundlage für hohe Anlagenverfügbarkeit
    (mehr Störreserven, weniger Störquellen)
  • Geringere Instandhaltungsaufwände
    (planbare, gezielte Maßnahmen)
  • Geringere oder keine Umbaukosten

Anlagenbetreiber (IT / Vernetzung, horizontal + vertikal)

Leistungsstarke Vernetzung von OT bis IT

Herausforderungen

  • Einzelne Netzwerke (störungsfrei) verknüpfen
  • Abstimmung von Prozessen & Komponenten

Vorteile der Netzwerkplanung

  • Störungsfreie Vernetzung versch. Netzwerke
    (horizontal / vertikal)
  • Infrastruktur bedingte Engpässe vermeiden
    (horizontale / vertikale Kommunikation)
  • Geringere oder keine Umbaukosten