S7/S5-OPC-Server

Schneller und komfortabler Datenzugriff

Der S7/S5-OPC-Server stellt die Prozessdaten von Siemens SPSen über die standardisierte OPC-Schnittstelle zur Verfügung. 


Somit kann jeder standardkonforme OPC-Client Werte aus einer solchen SPS lesen und auch schreiben.

 

 

weitere Infos...

Optimale Einsatzmöglichkeiten

Für eine schnelle und komfortable Datenverbindung zwischen PC und S7-Steuerungen.

Vielfältige Anwendungsgebiete

Der S7/S5-OPC-Server ermöglicht das Ankoppeln einer Prozessvisualisierung an Siemens SPSen.

Ihr Vorteil

Da der S7/S5-OPC-Server auch OPC-XML-DA unterstützt, können auch nicht-Windows-basierte Anwendungen den S7/S5-OPC-Server verwenden.

Überzeugend und vielfältig

Der S7/S5-OPC-Server beherrscht die Kommunikation sowohl zu den aktuellen SPS-Familien der Reihen S7-200, S7-1200, S7-300, S7-400, S7-1500 und LOGO! 0BA7/0BA8, als auch zu den noch weit verbreiteten S5-SPSen. Zur Kommunikation mit der SPS sind eine Vielzahl von Kommunikationswegen möglich (vgl. Tabelle »Unterstützte Kommunikationswege« auf der Seite »Technische Details«). Für den Datenaustausch ist weder eine projektierte Verbindung noch eine Modifikation des SPS-Programms notwendig.
Der S7/S5-OPC-Server hat einen integrierten Webserver, der zur Diagnose des OPC-Servers dient. Damit sind schlanke Web-basierte Visualisierungen realisierbar.
Zusätzlich unterstützt der S7/S5-OPC-Server die Verwendung von symbolischen Namen aus S7-Projekten. Mit der Möglichkeit zum Import dieser Namen, auch ohne die Notwendigkeit das S7-Projekt zur Laufzeit zur Verfügung zu haben.  

Technische Daten

Unterstützte Betriebssysteme Windows XP, 7, 8.1, 2008R2, 2012R2 (32 und 64 Bit)
Unterstützte SPSen S5, S7-200, S7-1200, S7-300, S7-400, S7-1500, LOGO! 0BA7/0BA8 (S7-300/400 kompatible SPS, z. B. Vipa, Saia, Berthel)
Unterstützte OPC-Spezifikationen Data Access 1.0a, 2.05, 3.0 und OPC-XML-DA
Unterstützte OPC-Interfaces Alle Mandatory Interfaces nach Data Access Spezifikation
Dynamischer Namensraum mit STEP 7-Semantik für OPC-Itemnamen
Statischer Namensraum durch den Import von Symbolen aus STEP 7 oder Text-Datei
Unterstützte OPC-Datentypen VARIANT Datentypen UI1, I1, UI2, I2, UI4, I4, R4, R8, BOOL sowie Felder mit diesen Datentypen, BSTR
Unterstützte S7-Datentypen BOOL, BYTE, CHAR, WORD, INT, BCD, S5TIME, DATE, DWORD, DINT, REAL, TIME, TIME_OF_DAY, DATE_AND_TIME sowie Felder mit diesen Datentypen, STRING
Unterstützte S7-Bereiche E, A, M, Z, T, DB, PE, PA
Implementierungsformen OutProc Server, Service
Anzahl SPS min. 256, bei S7-TCP/IP bis zu 4096

Unterstützte Kommunikationswege

SPS-Schnittstelle PC-Schnittstelle
TCP/IP USB RS232 Siemens CP
S7-300/400 über MPI ACCON-NetLink-PRO compact
ACCON-NetLink-PRO
ACCON-NetLink-WLAN
ACCON-NetLink-S7
ACCON-NetLink-USB compact
ACCON-NetLink-USB
ACCON-MPI-Adapter USB
ACCON-MPI-Adapter RS-232
ACCON-MPI/TS-Adapter
+
S7-300/400
über PROFIBUS
ACCON-NetLink-PRO compact
ACCON-NetLink-PRO
ACCON-NetLink-WLAN
ACCON-NetLink-S7
ACCON-NetLink-USB compact
ACCON-NetLink-USB
- +
S7-300/400 über TCP/IP (PN/IE) + - - +
S7-200 über PPI ACCON-NetLink-PRO compact
ACCON-NetLink-PRO
ACCON-NetLink-WLAN
ACCON-NetLink-S7
ACCON-NetLink-USB compact
ACCON-NetLink-USB
  +
S7-200 über TCP/IP + - - +
S5 über PG-Buchse (AS511) ACCON-S5-LAN
ACCON-COM-Kabel IE
ACCON-COM-Kabel USB ACCON-COM-Adapter
ACCON-COM-Kabel
-
S5 über TCP/IP1) + - - -
S7-1200 über TCP/IP + - - -
S7-1500 über TCP/IP + - - -
LOGO! 0BA7/0BA8 über TCP/IP + - - -

+ Ohne Adapter möglich
-  Nicht möglich