Motorkabel SymFlex® EMV-DRIVE

Motorkabel SymFlex® EMV-DRIVE

Ziel eines EMV-gerechten Aufbaus von Automatisierungssystemen ist es, die Auswirkungen möglicher Störquellen zu minimieren. Beim Anschluss von hochfrequenten Verbrauchern ist festzustellen, dass es aufgrund von kapazitiven Einkopplungen zu ungewollten Strömen im PE der Motoranschlussleitung kommt. Diese, meist als Leckströme bezeichnet, werden in das Potentialausgleichssystem abgeleitet und nehmen nicht selten den niederimpedanten Weg über den Schirm der Busleitung.

Kompensieren Sie diese ungeliebten Ströme bereits bei der Entstehung durch den Einsatz der speziellen symmetrisch aufgebauten Motorleitung SymFlex® EMV-DRIVE.

Funktion
Die Motorkabel der SymFlex®-Baureihe sind für den Einsatz von frequenzgeregelten Antrieben optimiert. Die geringe Betriebskapazität und Betriebsinduktivität des Kabelaufbaus, umschlossen mit einer Kombination aus Geflecht- und Folienschirm (100% Überdeckung), garantieren minimalste elektromagnetische Emissionen in benachbarte Elektronik-Stromkreise.

Anwendung
Die Motorkabel vom TYP 2YSLCYK-3JB (Kennzeichnung nach Norm) sind geeignet zur festen Verlegung in trockenen, feuchten und nassen Räumen, für den Einsatz im Freien sowie für den flexiblen Einsatz ohne zusätzliche mechanische Beanspruchung.

Besonders bei hoher Antriebsdichte, langen Leitungslängen (>20m), hohen Taktfrequenzen der Frequenzumrichter oder Reglern und bei viel sensibler Automationselektronik im Umfeld der Antriebe empfehlen wir den Einsatz des symmetrischen Motorkabels.