ACCON-EasyLog

Der schnelle und einfache Datenlogger

ACCON-EasyLog führt die von seinem Vorgängerprodukt ACCON-S7-EasyLog bekannte einfache Bedienung weiter und bringt neben einem modernen Design auch neue Möglichkeiten mit. Somit ist ACCON-EasyLog hervorragend geeignet, um Daten schnell und einfach aus der SPS auszulesen und zu speichern. Dies ist entweder zeit- oder prozessgesteuert möglich.

Ihre bestehenden oder neuen Anlagen können Sie über ACCON-EasyLog außerdem an ein Arburg Leitsystem (ALS) anbinden um diese dort zu visualisieren und die Prozessdaten zu archivieren.

Wenn Sie einen SQL-Server von Microsoft oder einen MySQL-Server im Einsatz haben, können Sie Ihre Daten auch direkt dort hinein protokollieren. ACCON-EasyLog unterstützt diese SQL-Server über die ODBC-Schnittstelle. Dabei haben Sie die freie Wahl in welcher Form Ihre Daten protokolliert werden sollen.

Um schneller Abweichungen erkennen zu können, bietet ACCON-EasyLog eine grafische Darstellung der Daten an. Somit erkennen Sie schneller Tendenzen und können sofort reagieren.

Unser Longseller wird den Marktanforderungen entsprechend ständig weiterentwickelt und ist bei Bedarf auch als kostengünstige Sonderanpassung erhältlich. ACCON-EasyLog ermöglicht als multilinguale Software die Darstellung der Benutzeroberfläche in einer der zwei aktuell verfügbaren Sprachen, Deutsch und Englisch.

 

 

weitere Infos...

 

Videos

ACCON-EasyLog Präsentation

Produkt-Highlights

  • Unterstützung des Siemens TIA Portal V15 SP1: TIA Projekt Format *.ap15_1 (TIA-Modul)
  • Unterstützung von bedeutenden SQL-Datenbanken: MS SQL, MySQL, PostgreSQL und Oracle Database
  • Bei CSV-Dateien kann das Jahr mit der Kalenderwoche gespeichert werden
  • Eine Speicherung ist als CSV-Datei ohne Byte Order Mark und als ASCII-Textdatei möglich.
  • Datenpufferung im RAM kann optional deaktiviert werden. Dadurch ist eine direkte Rückmeldung im Fehlerfall möglich
  • Geschützter Betrieb: Mit "/prevent_config_changes" lassen sich Menüpunkte, die eine Konfigurationsänderung ermöglichen, deaktivieren.
  • Unterstützung von Windows Server 2016
  • Unterstützung Siemens S5 Ausgabeformat Gleitpunkt S5-KG

Optimale Einsatzmöglichkeiten

ACCON-EasyLog ermöglicht die (vorgeschriebene) Archivierung von Prozessdaten zur Qualitätssicherung und -kontrolle.

Vielfältige Anwendungsgebiete

Aufzeichnen und Protokollieren verschiedenster Daten und Formate, z. B. von Anlagenstillständen zur Dokumentation von Ausfallzeiten von Betriebsverläufen wie dem Aufzeichnen von Temperaturen eines Kühlhauses oder Füllständen in Silos oder Tanks.

Durch Darstellung der Daten als Grafik ist schneller zu erkennen ob Werte abdriften.

Überzeugend und vielfältig

Die Daten werden als CSV-Datei gespeichert und können dann z. B. mit Excel angezeigt und weiterverarbeitet werden. Alternativ oder als Ergänzung zur CSV-Protokollierung, können die Daten in einer SQL-Datenbank gesichert werden oder per TCP/IP an das Arburg Leitsystem zur Archivierung versendet werden. Die aktuell ausgelesenen Prozessdaten werden in der Software ACCON-EasyLog direkt angezeigt. Zur S7-200, S7-1200, S7-300, S7-400, S7-1500, LOGO! 0BA7 und LOGO! 0BA8 werden alle gängigen Kommunikationswege unterstützt. Zu SIGMATEK Steuerungen ist die Kommunikation über TCP/IP möglich.

ACCON-EasyLog unterstützt die S7-1200/S7-1500 auch mit optimiertem Bausteinzugriff und beherrscht den Import der Symbole direkt aus dem TIA Portal der Versionen 11, 12, 13, 14 und 15.

Technische Highlights

  • Einfach zu bedienende Software
  • Protokollieren verschiedenster Daten und Formate
  • Anzeige der Daten als Aktualwerte und als Historie
  • Anzeige der Daten als Balkendiagramm (Aktualwerte) und Linien bzw. Flächendiagramm (Historie)
  • Speicherung der Daten im CSV-Format
  • Versenden der Daten an das Arburg Leitsystem
  • Speicherung der Daten in einer Microsoft SQL-Datenbank
  • Speicherung der Daten in einer MySQL-Datenbank
  • Speicherung der Daten in einer PostgreSQL-Datenbank
  • Speicherung der Daten in einer Oracle Database
  • Unterstützung des Siemens TIA Portal V15 SP1: TIA Projekt Format *.ap15_1 (TIA-Modul)
  • Pufferung der Daten, wenn Speicherung nicht möglich ist
  • Freie Weiterverarbeitung und Auswertung z. B. in Excel
  • Zeitgesteuerte Protokollierung möglich
  • Ereignisgesteuerte Protokollierung möglich
  • Protokollierung bei Grenzwertüberschreitung (Min- und Maxwertüberwachung) möglich
  • Protokollierung bei Toleranzbandverletzung möglich
  • Archivierung bei kommendem oder gehendem Ereignis (flanken getriggert)
  • Archivierung solange Ereignis ansteht (Tor getriggert)
  • Datei-, Pfad- und Tabellennamen können Aktualwerte aus der SPS beinhalten
  • Datei-, Pfad- und Tabellennamen können Systemvariablen (Datum, Uhrzeit, ...) beinhalten
  • Zuordnungstabellen (Wert zu Text z.B. für Meldungen)
  • Meldung der Archivierungsbereitschaft an SPS über Lifebit (nur S7)
  • Uhrzeitsynchronisation mit der SPS möglich (bei S7-200, S7-300 und S7-400)
  • Quittierung an SPS nach Protokollierung möglich
  • Unterstützt S7-200, S7-1200, S7-300-, S7-400-, S7-1500-SPSen die LOGO! 0BA7 und die LOGO! 0BA8 über MPI, PROFIBUS, PPI und TCP/IP
  • Unterstützt S7-1200 und S7-1500 mit symbolischem Zugriff über TCP/IP inkl. TIA-Projektimport
  • Symbolimport für S7-300 und S7-400 aus TIA Portal-Projekt
  • Unterstützt SIGMATEK Steuerungen über TCP/IP
  • Mehrere Konfigurationen können gleichzeitig aktiv sein
  • Virtuelle Variablen (Konstante Werte, Variablen-Nachverarbeitung)
  • ACCON-EasyLog unterstützt die S7-1200/S7-1500 auch mit optimiertem Bausteinzugriff und beherrscht den Import der Symbole direkt aus dem TIA Portal der Versionen 11, 12, 13, 14 und 15
  • Symbolimport für S7-300 und S7-400 aus TIA Portal-Projekt ( *.ap11, *.ap12, *.ap13, *.ap14, *.ap15)
  • Symbolimport direkt von der SPS (S7-1200, S7-1500)
  • Online Symbolupload für die SPS Familien S7-1200/S7-1500 über die ACCON-EasyLog Konfigurationsoberfläche (TIA-Modul)
  • In der CSV-Ausgabe: Konfigurationsoption, um Zeichenketten nicht in Anführungszeichen zu setzen
  • SQL Ausgabe: Verbinden zum MS SQL Server über Windowsauthentifizierung
  • Installation des ACCON-Licence Manager, mit dem Lizenzen vom Dongle auf den PC verschoben werden können
  • Kostengünstige Sonderanpassungen erhältlich
  • Bei CSV-Dateien kann das Jahr mit der Kalenderwoche gespeichert werden
  • Eine Speicherung ist als CSV-Datei ohne Byte Order Mark und als ASCII-Textdatei möglich.
  • Datenpufferung im RAM kann optional deaktiviert werden. Dadurch ist eine direkte Rückmeldung im Fehlerfall möglich
  • Geschützter Betrieb: Mit "/prevent_config_changes" lassen sich Menüpunkte, die eine Konfigurationsänderung ermöglichen, deaktivieren.
  • Unterstützung von Windows Server 2016
  • Unterstützung Siemens S5 Ausgabeformat Gleitpunkt S5-KG

Technische Details

Unterstützte Betriebssysteme Windows XP, 2008 R2, 7, 8.1, 10, 2012 R2, Windows Server 2016
Hardware-Anforderungen Mind. Pentium III 1.200 MHz, 1 GB RAM, 70 MB freier Plattenplatz für Software und ausreichend Plattenplatz für Log-Daten
Unterstützte SPSen S7-200, S7-1200, S7-1500, S7-300, S7-400, S7-400H (S7-300/400-kompatible SPS, z. B. Vipa, Saia, Berthel), LOGO! 0BA7, LOGO! 0BA8, SIGMATEK über TCP/IP
Max. Anzahl SPSen 32, erweiterbar auf 128
Max. Anzahl Variablen pro SPS 256, erweiterbar auf 1024 oder 4096

 

Unterstützte Kommunikationswege

 

SPS-Schnittstelle PC-Schnittstelle
TCP/IP USB RS-232 Siemens CP
S7-300/400/400H über MPI ACCON-NetLink-PRO compact
ACCON-NetLink-S7
ACCON-NetLink-USB compact
ACCON-MPI-Adapter USB
PC-Adapter
ACCON-MPI-Adapter
*
S7-300/400/400H über PROFIBUS ACCON-NetLink-PRO compact
ACCON-NetLink-S7
ACCON-NetLink-USB compact PC-Adapter
ACCON-MPI/PROFIBUS Modem
*
S7-300/400/400H über TCP/IP (PN/IE) * - - *
S7-300/400/400H Modem - - ACCON-MPI/PROFIBUS Modem -
S7-1200/1500
über TCP/IP (PN/IE)
* - - -
S7-200
über PPI
ACCON-NetLink-PRO compact
ACCON-NetLink-S7
ACCON-NetLink-USB compact PPI-Kabel
(über S7-PC/CP)
*
S7-200
über PROFIBUS
ACCON-NetLink-PRO compact
ACCON-NetLink-S7
ACCON-NetLink-USB compact - *
S7-200
über TCP/IP
* - - *
LOGO! 0BA7,
LOGO! 0BA8
* - - -
SIGMATEK über TCP/IP * - - -

* Ohne Adapter möglich
-  Nicht möglich